Heinersreuther Adventsmarkt an der Kirche

Adventsmarkt mit Krippenausstellung

Georg Masel (links) und Karl-Heinz Hacker betreuten die Krippenausstellung im Gemeindeheim

Zwischen Ehrenamt und Kommerz

Zwischen ehrenamtlichem Engagement und Kommerz bewegte sich der erste Heinersreuter Adventsmarkt rund um das evangelische Gemeindeheim. Zahlreiche Vereine und Institutionen, darunter die Wanderer, Vogelzüchter, Farbpalette, SPD, Jugendrotkreuz Altenplos, Kindergarten Heinersreuth und Kinderfeuerwehr, warben um Spenden für die Werkstatt für Behinderte in Bayreuth. Einige wenige gewerbliche Anbieter wollten an diesem Tag etwas Umsatz machen. Marion Fick, Ortsvorsitzende der Heinersreuther SPD, hatte den Adventsmarkt koordiniert. Die Vorbereitungen liefen bereits seit Mitte Mai.

Krippenausstellung im Gemeindeheim

Georg Masel, in Personalunion für die Farbpalette und den Obst- und Gartenbauverein aktiv, hatte schon Wochen vorher die Krippenbesitzer zur Teilnahme angespornt. So konnten die Weihnachtsmarktbesucher zwölf herrliche Krippen bewundern. Diese waren in eine festliche Umgebung mit Weihnachtssternen und Tischdekoration eingebettet.

Gesangverein und Posaunenchor

Nachmittags bot der Männerchor den Besuchern einige Stücke aus seinem reichen Repertoir zum besten. Auch der Posaunenchor stand nicht zurück und zeigte eine Stunde später sein musikalisches Können.
Vormittags hatte Bürgermeisterin Simone Kirschner den ersten Adventsmarkt nach langen Jahren Unterbrechnung eröffnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.