Tempo 70 auf der B85

Tempo 70 auf der B85

Ab jetzt Tempo 70

Durchgehend Tempo 70 auf der B85 gilt seit Mitte Oktober 2015 zwischen Heinersreuth und Altenplos. Die Hintergründe dazu erläuterte die Bürgermeisterin Simone Kirschner auf der Gemeinderatssitzung im Oktober.

Antrag von der Gemeinde

Bisher war die Regelung sehr unrhythmisch. Nach der Ortsausfahrt Heinersreuth galten 100 Stundenkilometer (km/h) dann 80 km/h und kurz vor der Ampel in Unterwaiz 60 km/h. Anschließend von Unterwaiz nach Altenplos wieder 80 km/h. Die Gemeindeverwaltung wollte mit ihrem Antrag die 100 Stundenkilometer-Regelung vor dem Ortsschild beseitigen. Jetzt ist die gesamte Strecke auf 70 km/h harmonisiert. Dies kommt dem Verkehrsfluss zugute.

Diskussion im Gemeinderat

Christian Bock (FW) sieht eine Gefährdung in Unterwaiz im Bereich der Bushaltestelle und bei der Ausfahrt mit dem grünen Pfeil. Marion Fick (SPD) wünscht in diesem Bereich ebenfalls 60 km/h. Harald Hacke (CSU) argumentiert, dass er von einer Einhaltung der Geschwindigkeitsregelung ausgeht. Ansonsten müsste der “grüne Pfeil” aufgegeben werden. Einig waren sich die Räte, dass in diesem Bereich Geschwindigkeitskontrollen wichtig wären.

Weitere Punkte der Gemeinderatssitzung vom 27.10.2015

  • Die Planung der Lärmsanierung der B85 in Altenplos hat begonnen.
  • Die Ingenieurleistungen für die Sanierung der Gemeindeverbindungsstraße von Unterwaiz nach Unterkonnersreuth werden an das Ingenieurteam Bayreuth (Manfred Gebhardt) vergeben.
  • Der Breitbandausbau mit Glasfaser soll am 11.08.2016 fertiggestellt sein. Bei einer Ortsbegehung wurden bereits die Punkte für die Verteilerstationen festgelegt. Alle Haushalte werden dann mindestens eine Geschwindigkeit von 30 Megabit je Sekunde (MBit/s) für die Datenübertragung im Downloadbereich bekommen.
  • Ab 1.1.2016 gilt eine neue Wasserabgabesatzung (BGS-WAS). Die Änderungen zur bestehenden Satzung wurden nicht vorgestellt.  Die Satzung wird in Kürze veröffentlicht.
  • Antrag der SPD für eine “Sozialgerechte Bodennutzung”
    Hintergrund des Antrages: Baugrundstücke eines neu zu erschließenden Bebauungsgebietes im Außenbereich sollen für einheimische Familien zu einem Vorzugspreis angeboten werden. Dazu kauft die Gemeinde einen Teil der Baugrundstücke (25%-33%) zu einem Preis für Ackerland und bezahlt die Erschließung. Die restlichen Grundstücke können vom Eigentümer zum marktüblichen Preis verkauft werden. Geregelt wird das Verfahren über den Bebauungsplan.
    Die Abstimmung über den Antrag wurde in die nächste GR-Sitzung verschoben.
  • Das Projekt “Rotmainauenweg” wird am 19.11.2015 um 11 Uhr im Bräuwerck Neudrossenfeld vorgestellt. Leider nur für die geladene Gäste.
  • Anregung von Hans Dötsch (SPD): die Ergebnisse der Trinkwasseruntersuchung sollen zukünftig um einen Grenzwert ergänzt werden. Die Bürgermeisterin sagte dies zu.
  • Die FFW Altenplos beantragt für die Ausfahrt ihrer Fahrzeuge eine bessere Verkehrssicherung. Der Antrag wurde an das Straßenbauamt weiter gegeben (siehe dazu auch den Bericht im Nordbayerischen Kurier vom 29.10.2015).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.