Tradition trifft Moderne in Cottenbach

Blick vom Baugebiet West II auf den Ort

Blick vom geplanten Baugebiet West II auf den Ort mit alter Scheune und Sandsteinhaus und daneben eine Villa mit Flachdach

Das neue Baugebiet Cottenbach West II ist genehmigt

Im April 2021 verabschiedete der Gemeinderat in Heinersreuth den Bebauungsplan für das Neubaugebiet West II im Ortsteil Cottenbach. Sechs Einfamilienhäuser sind dort geplant und die Grundstücke waren bereits vergriffen, bevor die Gemeinderäte offiziell von dem Vorhaben erfahren hatten. Die Grundstücksbesitzerin Herta Kolb reichte einen vorhabenbezogenen Bebauungsplan ein; insofern hatte die Gemeinde keinen Einfluss auf die Verteilung der Grundstücke. Im Nachhinein kann die Kommune aber noch detaillierte Vorgaben für die Bebauung machen und auch die Fachbehörden melden sich zu Wort. So hatte die Regierung von Oberfranken unter anderem empfohlen, Vorgaben für die Solarenergienutzung festzuschreiben. Zusätzlich hatte die Gemeinde auch die Anregung der Fraktionen von SPD und Grüne aufgenommen, auf Schottergärten zu verzichten und die Bodenversiegelung gering zu halten. Zisternen für die Regenwasserrückhaltung waren vom beauftragten Ingenieurbüro bereits festgelegt. Der Baustil soll hingegen möglichst frei von Zwängen bleiben, denn zur Nutzung der passiven Solarenergie sind Pultdächer besser geeignet als Steildächer. Flachdächer sind im Gemeinderat nicht gerne gesehen, wurden aber im Baugebiet Cottenbach West I auch zugelassen.

Eine Tafel mit Hausnummern hilft den Ortsfremden weiter

Hausnummern in Cottenbach

Hausnummern in Cottenbach – klicken zum Vergrößern


Der alte Ortskern besteht aus 28 Häusern entlang der Durchgangsstraße. Auffällig ist dabei die verwirrende Anordnung der Hausnummern. Wer es gewohnt ist, auf der einen Straßenseite die geraden Nummern zu finden und auf der anderen Seite die ungeraden, wird sich im gewachsenen Ort nicht zurechtfinden. Eine Hilfestellung bieten die beiden schön gestalteten Tafeln mit Hausnummer (siehe Foto links). Eine Tafel hängt am Ortseingang aus Richtung Heinersreuth, die andere findet man im Häuschen für den Schulbus in der Ortsmitte. In der Siedlung Cottenbach Ost kamen im Jahr 2007 zehn neue Häuser dazu. Hier sind die Hausnummern in der üblichen Reihenfolge angeordnet; ebenso in Cottenbach West I, mit zwölf Bauplätzen. Dieses Baugebiet wurde im Jahr 2013 erschlossen. Zeitlich zwischen West I und West II lag noch der Bebauungsplan für Cottenbach-Mitte mit fünf neuen Häusern auf dem Gebiet der ehemaligen Gastwirtschaft Seifert. Mit Abschluss von Cottenbach West II werden dann rund 200 Bewohner in sechzig Häusern wohnen. Besonders stolz sind die Cottenbacher auf 40 Kinder und Jugendliche in ihren Reihen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.