Die Altenploser lieben ihr Dorfparkfest

Preisverleihung nach der Kinderrallye

Preisverleihung durch Bürgermeisterin Simone Kirschner nach der Kinderrallye

Bereits zum siebten Mal fand das Fest der Vereine im Dorfpark statt

Im Jahr 2013 waren die Vereine vom Platz rund um den Gasthof Moreth in den Dorfpark umgezogen. Inzwischen ist die Gemeinschaft noch größer geworden, unter anderem schlossen sich der Obst- und Gartenbauverein Altenplos und der Vogelzuchtverein an. Entsprechend groß war das Angebot an Speisen- und Getränken. Damit alles reibungslos funktionierte und keine Speisen mehrfach angeboten wurden, trafen sich die Vereinsvertreter vorab zu koordinierenden Sitzungen. Bei Alexandra Küfner aus Altenplos liefen die Fäden zusammen. Und die Bürger honorierten die Anstrengungen. Bei bestem Sommerwetter strömten die Menschen auf die Festwiese und sorgten für gute Umsätze.

Der Mainauenhof als Begegnungsstätte

Rechtzeitig vor Beginn des Festes wurde das Holzhaus im Park fertig gestellt. Ursprünglich stand das Gebäude 2016 auf dem Gelände der Landesgartenschau in Bayreuth. Bereits seit Mai 2019 liefen die Aufbauarbeiten. Kurz vor dem Festtermin pflasterte das Kerwateam “Archlochhausen” noch den Innenbereich und viele Hände halfen mit, die Fassade einheitlich zu streichen. So konnte die Bürgermeisterin den “Mainauenhof” der Delegation aus Schwarzkollm vorstellen. Die Vertreter der Partnergemeinde waren aus Anlass des 25-jährigen Jubiläum für drei Tage nach Heinersreuth gekommen und saßen bis in den späten Abend hinein bei Kerzenschein zusammen.

Kinderrallye elektrisiert die kleinsten Bürger

Der Sonntag Nachmittag stand im Zeichen der Kinderrallye. Elf Vereine hatten sich Aufgaben für die Kinder ausgedacht. Wurde eine Station erfolgreich bewältigt, gab es von jedem Verein einen Stempel in den Teilnehmerpass gedrückt. Erstmals beteiligte sich der neu gegründete Ortsverband der Grünen und Unabhängigen an der Rallye mit einer Büchsenwurfaktion. Um 18 Uhr kam der spannende Moment der Preisverleihung. Auf der Bühne rief Bürgermeisterin Simone Kirschner die Namen der gezogenen Gewinner auf. Auch Kinder von auswärts reihten sich in die Siegerliste ein. Etwa achtzig Preise hatten die Vereine und Sponsoren gestiftet. Nach einer halben Stunde waren alle Gewinne verteilt. Wer nicht gewonnen hatte, muss sich auf das nächste Jahr vertrösten. Dann wird es wieder eine Kinderrallye geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.