Archiv der Kategorie: Gemeinde

Berichte aus dem Gemeinderat und sonstige kommunalpolitische Themen

Viele Informationen und einige Streicheleinheiten

Heinersreuth - Bürgerversammlung 2021

Bürgerversammlung der Gemeinde Heinersreuth als Wohlfühlprogramm

Viel Lob gab es von der ersten Bürgermeisterin Simone Kirschner am 28. Juli in der Mehrzweckhalle für die Mitarbeiter ihrer Verwaltung und für alle ehrenamtlich tätigen Bürger in der Gemeinde. Besonders hervor hob sie die Leistungen der freiwilligen Feuerwehren in den Ortsteilen, die sich mittlerweile auch im Katastrophenschutz bewährt hätten. Sie konnte berichten, dass gerade ein gemischtes Team von acht Leuten aus dem Hochwassergebiet in Rheinland-Pfalz zurückkam. Es half mit, die gröbsten Schäden zu beseitigen und war tief beeindruckt vom Ausmaß der Katastrophe. Die Gemeinde bereitet sich schon länger auf Krisensituationen vor, so die Bürgermeisterin. Alle Sirenen im Dorf arbeiten mittlerweile mit digitaler Technik und zum Thema Starkregen wurde im letzten Jahr eine Studie von Professor Sieker vorgestellt. Die darin vorgeschlagenen Maßnahmen müssten nun Zug um Zug umgesetzt werden. Kirschner nahm aber auch die Bürger in die Pflicht. Jeder müsse sein Haus schützen, sei es durch ausreichend Sickerflächen im Außenbereich oder durch Einbau von Rückstauklappen.
Auch die gute Qualität der Wasserversorgung sei ein wichtiges Ziel in der Gemeinde. Jedes Jahr werden fünfstellige Beträge in das Rohrleitungssystem investiert. Der Wasserpreis müsse deshalb kostendeckend kalkuliert werden.
Zur Verbesserung des Klimaschutzes will die Gemeinde Baumalleen anlegen. Dafür sei aber die Beteiligung der Grundbesitzer gefragt, da die Gemeinde selbst keine ausreichenden Flächen besitzt. Eine positive Meldung kam aus Unterkonnersreuth. Dort will ein(e) Bürger(in) ein Grundstück für die Errichtung eines Spielplatzes hergeben.
Weiterlesen

Schadstoffe in der Schulturnhalle Heinersreuth

Schulturnhalle

Holzschutzmittel in der Deckenkonstruktion der Halle

Das Holzschutzmittel PCP in der Deckenkonstruktion gefunden

Die Schulturnhalle in Heinersreuth steht schon vierzig Jahre an Ort und Stelle. Zahlreiche Generationen haben dort Schulsport betrieben und unzählige Veranstaltungen von Vereinen haben dort statt gefunden. Doch seit Mitte Juni 2021 ist die Halle gesperrt. Im Rahmen der Sitzung des Bau- und Umweltausschusses gab Bürgermeisterin Simone Kirschner bekannt, dass bei Materialproben in der Hallendecke das Holzschutzmittel Pentachlorphenol (PCP) gefunden wurden. Der Richtwert von 50 Milligramm je Kilogramm ist mit 66 mg/kg knapp überschritten. Zur weiteren Absicherung des Materialbefundes werden nun Staubproben hinsichtlich einer Gefährdung untersucht. Bis das Ergebnis der Laboruntersuchung feststeht, bleibt die Halle geschlossen. Im Zuge der Voruntersuchung zur Sanierung wurden noch weitere Materialproben in anderen Gebäudeteilen genommen. Die Laborergebnisse stehen noch aus. Die Vereine werden gebeten, bis auf weiteres in die Mehrzweckhalle Altenplos auszuweichen.
UPDATE vom 29.6.21:
Die Gemeinde teilt mit, dass die Benutzung der Schulturnhalle wieder möglich ist, da die Auswertung einer Staubprobe (Altstaub) eine deutliche Unterschreitung des Grenzwerts ergeben hat.

Weiterlesen

Heinersreuth im Januar

Winterbilder Gemeinde Heinersreuth

Winter in Heinersreuth (Quelle: FB-Gruppe “Die Gmaa vo Hanerschrad”)

Viel Arbeit für den Winterdienst der Gemeinde

Der Januar 2021 brachte in mehreren Etappen reichlich Schnee nach Heinersreuth. Die erste Welle begann in der zweiten Woche mit einer Höhe von gut zehn Zentimetern. Zum Langlaufen reichte es noch nicht, obwohl in der Heinersreuther Facebook-Gruppe schon der Ruf nach einer gespurten Loipe aufkam. Das zwischenzeitliche Tauwetter ließ die Pracht aber nach wenigen Tagen wieder schmelzen. Zum Ausgleich sorgte Frau Holle zum Ende der dritten Kalenderwoche noch einmal für kräftigen Nachschub. Die Treppe von der Schule zur Geschwister-Scholl-Straße lieferte den Beweis. Und noch hält sich das Winterwetter hartnäckig bei Temperaturen um den Gefrierpunkt. Vielen Dank an den Winterdienst der Gemeinde Heinersreuth, der stets sein Bestes gab, um die Straßen freizuräumen.
Weiterlesen

Ärztehaus in Heinersreuth als Mogelpackung

Ärztehaus Heinersreuth

Blick auf den Rohbau von der Kulmbacher Straße aus gesehen

Der neue Bebauungsplan soll Pflege und Wohnen zulassen

Die Firma Richtberg aus Bayreuth legte dem Bau- und Umweltausschuss Mitte Oktober einen Änderungsantrag für den bestehenden Bebauungsplan am Fehringer Platz vor. Mit dem neuen Nutzungskonzept verabschiedet sich der Bauträger wohl endgültig von einem Ärzte- oder Praxishaus. Denn die beiden größten Flächen des Gebäudes sind gemäß Antragstellung für Pflegemaßnahmen vorgesehen. Auf Ebene 2 soll nach dem Wunsch des Bauträgers eine Tagespflege einziehen. Auf Ebene 3 steht man in Verhandlungen mit einer Firma aus Stuttgart, die eine Intensivpflege unter anderem mit Beatmungsgeräten anbietet. In der letzten Etage soll Wohnen möglich sein. Nur im Untergeschoss wäre noch Platz für Praxisräume oder eine Apotheke.
Weiterlesen

Zuviel Werbung im Mitteilungsblatt?

Werbeanzeigen im Mitteilungsblatt Gemeinde Heinersreuth

Die Meinung der Bürger ist gefragt

Das Mitteilungsblatt der Gemeinde Heinersreuth hat sich seit der Amtszeit von Simone Kirschner ständig weiterentwickelt – mal besser, mal schlechter. Aus einfachem Druckpapier wurde ein beschichtetes Hochglanzprodukt. Von schlichtem Design gelangte man zu einer besser strukturierten Darstellung, auch dank der Umstellung von einer Word-Version auf das moderne Druckvorstufenprogramm “Indesign” der Firma Adobe. Zarte Schritte von einem Schwarz-Weiß-Druck führten zu teilweise farbigen Seiten. Und letztlich kam der große Sprung auf eine komplett farbige Version.
Weiterlesen

Heinersreuth bewegt sich in kleinen Schritten vorwärts

Gewerbeansiedlung in Altenplos

Auf diesem Gelände in Altenplos will sich die Firma Sonnenbatterie ansiedeln


Wer mit offenen Augen durch die Gemeinde läuft oder mit dem Rad unterwegs ist, erkennt immer wieder kleine Veränderungen im Ort. Es lohnt sich auch, die öffentliche Sitzung des Gemeinderats zu besuchen, um durch Bekanntmachungen interessante Entwicklungen zu erfahren. So wurde zum Beispiel der Eingangsbereich des Rathauses behindertengerecht umgebaut und ein Fahrradstellplatz angebracht. Der Spielplatz am Hopfenberg erhielt ein neues Spielgerät und in Altenplos entstehen neue Wohnbauten und ein Gewerbebetrieb.
Weiterlesen

Wohl der falsche Zeitpunkt für dieses Anliegen

Gemeinderatssitzung Heinersreuth Februar 2020

ganz rechts Christian Bock, links daneben Werner Kauper

CSU-Fraktion stellte im Gemeinderat Antrag auf Öffentlichkeit im Bauausschuss

Werner Kauper und Isabelle Fischer-Schmidt brachten am 18.2.20 einen Antrag in den Gemeinderat ein, der eine kontroverse Diskussion auslöste. Unter der Überschrift “Mehr Transparenz in unserer Gemeinderatsarbeit” sollte das Gremium dafür stimmen, die Sitzungen des Bauausschusses wieder öffentlich abzuhalten. Zur Erinnerung: Im Dezember 2016 hatte Christian Bock für die Freien Wähler einen Antrag eingereicht, Presse und Bürger nicht mehr an den Ausschusssitzungen teilhaben zu lassen. Mit Unterstützung der SPD-Fraktion und Stefan Eigl von der CSU wurde dieser Antrag vor gut drei Jahren befürwortet.
Weiterlesen

Heinersreuth ist am Carsharing näher dran

Carsharing näher dran an Heinersreuth

Carsharing rückt näher ran an Heinersreuth – ein Renault steht jetzt am Sendelbach-Parkplatz

Ein Fahrzeug von meiaudo.de steht jetzt am Rotmaincenter

Den Carsharing-Verein Ökobil in Bamberg kann man getrost als Pionier in diesem Bereich der Mobilität bezeichnen. Seit 1992 sind die Domstädter bereits als gemeinnütziger Verein aktiv. Im Jahr 2017 entwickelte sich aus Ökobil die Marke “Meiaudo Carsharing” mit eigenem Logo. Der Verein betreut in Bamberg 25 Fahrzeuge; in Bayreuth stehen seit 2018 vier Autos auf dem Gelände der Universität, davon ein Elektrofahrzeug. Vor kurzem hat man mit Unterstützung der Stadt Bayreuth endlich einen zentrumsnahen Standplatz am Sendelbach erhalten (siehe Foto oben).
Weiterlesen

Neue Gemeinderätin und alter Streit um die Öffentlichkeit

Neu im Gemeinderat Heinersreuth

Bürgermeisterin Simone Kirschner (links) vereidigt Susanne Roß als nachrückendes Mitglied im Gemeinderat

Ein Kommentar zur Gemeinderatssitzung in Heinersreuth vom 29.10.2019

Der Gemeinderat in Heinersreuth hat seit Oktober 2019 ein neues Mitglied. Bürgermeisterin Simone Kirschner vereidigte zu Beginn der Sitzung Susanne Roß aus Altenplos. Als Mitglied der CSU-Fraktion rückt Roß für Alexander Knaus nach. In einer Gedenkminute gedachten die Anwesenden zuvor dem kürzlich verstorbenen Gemeinderat. Fraktionsvorsitzender Werner Kauper begrüßte die neue Kollegin mit einem Blumenstrauß.
Weiterlesen

Stimmungsvoller Ehrungsabend in Altenplos

Ehrungsabend 2019 in Altenplos

Farbenfroher Auftritt der Bauchtanzgruppe

Ein buntes Programm in der festlich geschmückten Halle

Alle zwei Jahre ehrt die Gemeinde Heinersreuth verdiente Bürgerinnen und Bürger. Entweder waren diese langjährig in Vereinen tätig, sind über die Gemeindegrenzen hinaus bekannt geworden oder hatten sportliche Erfolge erzielt. Die Zeremonie am Vorabend des Tags zur Deutschen Einheit war in ein stimmungsvolles und abwechslungsreiches Programm eingebettet. Die festlich geschmückte und gut besuchte Mehrzweckhalle in Altenplos gab den passenden Rahmen ab.
Simone Kirschner teilte sich mit Christian Bock und Jürgen Weigel die Vorstellung der Jubilare auf. Die Laudatoren beschrieben nicht nur die Verdienste der Geehrten, sondern verpackten die nackten Zahlen jeweils in eine schöne Geschichte. Gleich zu Beginn des Abends wartete die Bürgermeisterin mit einer Überraschung auf, denn zur Begrüßung der Ehrengäste holte sie sich zwei junge Assistenten auf die Bühne. Jan Goldfuß und Philip Geitner, beide neun Jahre alt, waren mit Eifer bei der Sache. Unter anderem begrüßten sie die Altbürgermeister Arnold Gebelein und Hans Dötsch, zahlreiche Gemeinderäte und den Landtagsabgeordneten Tim Pargent (Büdnis90/Die Grünen). Bundestagsabgeordnete Silke Launert (CSU) kam im Laufe des Abends noch hinzu. Auch die Delegation aus Schwarzkollm war herzlich willkommen. Ortsvorsteherin Claudia Jurisch war von den Vorträgen der Kinder so begeistert, dass sie die Idee ihrer Kollegin Simone Kirschner bei nächster Gelegenheit aufgreifen wollte.
Weiterlesen