Neue Gemeinderätin und alter Streit um die Öffentlichkeit

Neu im Gemeinderat Heinersreuth

Bürgermeisterin Simone Kirschner (links) vereidigt Susanne Roß als nachrückendes Mitglied im Gemeinderat

Ein Kommentar zur Gemeinderatssitzung in Heinersreuth vom 29.10.2019

Der Gemeinderat in Heinersreuth hat seit Oktober 2019 ein neues Mitglied. Bürgermeisterin Simone Kirschner vereidigte zu Beginn der Sitzung Susanne Roß aus Altenplos. Als Mitglied der CSU-Fraktion rückt Roß für Alexander Knaus nach. In einer Gedenkminute gedachten die Anwesenden zuvor dem kürzlich verstorbenen Gemeinderat. Fraktionsvorsitzender Werner Kauper begrüßte die neue Kollegin mit einem Blumenstrauß.
Weiterlesen

Einfach mal die Scheibe runterdrehen

Autofahrer sucht Adresse

Autofahrer sucht Adresse im Ort im Navi und findet nichts

Wenn Fremde durch die Straße irren …

Die Situation kennt wahrscheinlich jeder, der öfters zu Fuß durch die Ortschaft spaziert. Da fährt ein fremdes Auto langsam und suchend durch die Straßen. Erst ein Blick auf das Navi im Fahrzeug, dann ein zweiter Blick auf den Routenplaner auf dem Smartphone. Anscheinend findet der Fahrer das Ziel nicht. Gerade suchte er noch in der Geschwister-Scholl-Straße. Zehn Minuten später kommt mir der blaue BMW schon oben am Berg in der Denzenlohe Straße entgegen. Die richtige Adresse hat er noch immer nicht gefunden.
Weiterlesen

Stimmungsvoller Ehrungsabend in Altenplos

Ehrungsabend 2019 in Altenplos

Farbenfroher Auftritt der Bauchtanzgruppe

Ein buntes Programm in der festlich geschmückten Halle

Alle zwei Jahre ehrt die Gemeinde Heinersreuth verdiente Bürgerinnen und Bürger. Entweder waren diese langjährig in Vereinen tätig, sind über die Gemeindegrenzen hinaus bekannt geworden oder hatten sportliche Erfolge erzielt. Die Zeremonie am Vorabend des Tags zur Deutschen Einheit war in ein stimmungsvolles und abwechslungsreiches Programm eingebettet. Die festlich geschmückte und gut besuchte Mehrzweckhalle in Altenplos gab den passenden Rahmen ab. Simone Kirschner teilte sich mit Christian Bock und Jürgen Weigel die Vorstellung der Jubilare auf. Die Laudatoren beschrieben nicht nur die Verdienste der Geehrten, sondern verpackten die nackten Zahlen jeweils in eine schöne Geschichte. Gleich zu Beginn des Abends wartete die Bürgermeisterin mit einer Überraschung auf, denn zur Begrüßung der Ehrengäste holte sie sich zwei junge Assistenten auf die Bühne. Jan Goldfuß und Philip Geitner, beide neun Jahre alt, waren mit Eifer bei der Sache. Unter anderem begrüßten sie die Altbürgermeister Arnold Gebelein und Hans Dötsch, zahlreiche Gemeinderäte und den Landtagsabgeordneten Tim Pargent (Büdnis90/Die Grünen). Bundestagsabgeordnete Silke Launert (CSU) kam im Laufe des Abends noch hinzu. Auch die Delegation aus Schwarzkollm war herzlich willkommen. Ortsvorsteherin Claudia Jurisch war von den Vorträgen der Kinder so begeistert, dass sie die Idee ihrer Kollegin Simone Kirschner bei nächster Gelegenheit aufgreifen wollte.
Weiterlesen

Viel Geld für Turnhalle und OGTS

Heinersreuth plant die Sanierung der Schulturnhalle und den Neubau einer offenen Ganztagsschule

Gemeinderat Heinersreuth diskutierte über mögliche Bauvarianten

Die Turnhalle Heinersreuth muss saniert werden und die offene Ganztagsschule (OGTS) braucht neue Räume. Dies sind die Vorgaben der Gemeinde für das Ingenieurbüro Singer in Bayreuth, um ein bautechnisches Konzept zu erstellen. Aber es wird noch komplizierter: der Kegelverein hat den Wunsch, die bisherige Anlage von zwei auf vier Bahnen zu erweitern und die Schützen wollen ihren Schießstand behalten. Drei Mitarbeiter des Ingenieurbüros stellten in der öffentlichen Gemeinderatssitzung am 24.9.19 fünf Alternativen vor und belegten diese mit fundierten Kostenschätzungen. Nach der Vorstellung sollte sich der Gemeinderat für eine Variante entscheiden. Dazu kam es schließlich nicht, denn nach langer und aufreibender Diskussion stellte die CSU-Fraktion einen Antrag auf Vertagung. Auch die anwesende Rektorin die Schule Heinersreuth durfte das Wort ergreifen. Martina Vogler appellierte an die Räte, das Projekt nun zügig auf den Weg zu bringen, denn die OGTS platze aus allen Nähten. Sie wünschte sich eine Variante, bei der Schule, Turnhalle und OGTS in einem Gebäude bleiben.
Weiterlesen

Ein Fest für Kaffee Trinker

Bayreuther Weltladenkaffee

Der Laden liegt etwas versteckt in der Ludwigstraße 5

Der Weltladen in Bayreuth bietet röstfrischen Bio-Kaffee

Von außen sieht man dem Weltladen in Bayreuth nicht gleich an, dass hier ein köstlicher Kaffee zu finden ist. Dafür wissen die Stammkunden die Qualität um so besser zu schätzen. Für den großen Bedarf bieten die freundlichen Leute im Laden zwei Kilo- oder vier Kilo-Eimer an. “Diese relativ große Menge erhält man nur auf Vorbestellung”, sagt die Verkäuferin. Kleine Mengen von 250 bis 500 Gramm werden gewogen und in Recycling-Papiertüten verpackt. Wer Abfall sparen will, bringt seine Tüte das nächste Mal wieder mit und erhält eine neue Füllung. Ob ganze Bohnen oder lieber gemahlen, der Weltladen macht alles möglich. Ein Tässchen Kaffee, Capuccino oder Expresso kann sich der Kunde auch gleich im Laden gönnen. Oft findet man am Stehtisch im Innenbereich oder bei schönem Wetter draußen auf der Bank nette Gesprächspartner.
Weiterlesen

Naturkundliche Radtour durch das Rotmaintal

Grüne Heinrsreuth luden zur Radtour

Ortsverband der Grünen und Unabhängigen in Heinersreuth lud zur Radtour ein

Die Radler starteten in Unterwaiz beim Gasthof Vogel

Der neu gegründete Ortsverband von Bündnis90/Die Grünen lud zu der Tour über Martinsreuth und Cottenbach nach Heinersreuth ein. “Wir wollen unseren Mitbürgern die heimische Natur näherbringen”, sagte Ortsvorsitzender Patrick Standl im Vorfeld. “Wer mit dem Auto fährt, übersieht oft die Kleinigkeiten am Wegrand.” Die Gruppe startete in Unterwaiz am neugestalteten Dorfplatz. Sogar eine kleine Hundedame fuhr im Fahrradanhänger mit. Kurz vor Unterkonnersreuth stoppte die Karawane das erste Mal. Volkmar Klatt, Vorsitzender des Bund Naturschutz in Heinersreuth, zeigte rechts von der Straße auf einen kleinen Gewässerlauf in der Auenwiese. “Die Fischtreppe sorgt dafür, dass die Tiere bei ihrer Wanderung unbeschadet um das Wehr der Mühle bei Unterkonnersreuth herumschwimmen können”, erläuterte der Biologe. An der Mainbrücke kann man ein farbenfreudiges Schild nicht übersehen. Es ist eines der zahlreichen Hinweistafeln entlang des Ökopfades zwischen Heinersreuth und Altenplos. Die Stationen des Ökopfads sind in einer kleinen Broschüre ausführlich beschrieben.
Weiterlesen

Bienen mitten im Dorf

Bienen in Heinersreuth

Imker Michael Knaus aus Heinersreuth in Aktion

Ein Heinersreuther “imkert” schon seit zehn Jahren

Michael Knaus bezeichnet sich mit seinen 23 Jahren selbst schon als “alter Hase”, wenn es um den Umgang mit Bienen geht. Gelernt hat er das Handwerk von seinem Großvater Georg Popp aus Pittersdorf, der seinen Enkel behutsam an den Umgang mit den Insekten herangeführt hat. Drei bis vier Völker stehen jährlich im Garten der Familie Knaus und geben reichlich Honig. Michael ist kein Eigenbrötler. Er kann gut reden und gibt bereitwillig sein Wissen an andere weiter. Am 16. August war eine Gruppe von elf Kindern im Rahmen des Ferienprogramms bei Familie Knaus zu Gast. Organisiert hatte den Termin Volkmar Klatt von der Ortsgruppe des Bund Naturschutzes in Kooperation mit dem Gesangverein Heinersreuth/Altenplos.
Weiterlesen

Die Altenploser lieben ihr Dorfparkfest

Preisverleihung nach der Kinderrallye

Preisverleihung durch Bürgermeisterin Simone Kirschner nach der Kinderrallye

Bereits zum siebten Mal fand das Fest der Vereine im Dorfpark statt

Im Jahr 2013 waren die Vereine vom Platz rund um den Gasthof Moreth in den Dorfpark umgezogen. Inzwischen ist die Gemeinschaft noch größer geworden, unter anderem schlossen sich der Obst- und Gartenbauverein Altenplos und der Vogelzuchtverein an. Entsprechend groß war das Angebot an Speisen- und Getränken. Damit alles reibungslos funktionierte und keine Speisen mehrfach angeboten wurden, trafen sich die Vereinsvertreter vorab zu koordinierenden Sitzungen. Bei Alexandra Küfner aus Altenplos liefen die Fäden zusammen. Und die Bürger honorierten die Anstrengungen. Bei bestem Sommerwetter strömten die Menschen auf die Festwiese und sorgten für gute Umsätze.
Weiterlesen

Bürgermeisterin ist beim Radwegprojekt zuversichtlich

Neuer Radweg von Unterwaiz  nach Altenlos

Der Start für den neuen Radweg von Unterwaiz nach Altenplos ist für 2020 geplant

Bericht von der Gemeinderatssitzung am 30.7.2019

Eigentlich stand der geplante Radweg zwischen Unterwaiz und Altenplos nicht auf der Tagesordnung der Gemeinderatsitzung vom 30. Juli. Doch dann lieferten sich die Werner Kauper (CSU) und Hans Dötsch (SPD) ein Streitgespräch über das schon lange schwelende Projekt. Die SPD-Heinersreuth hatte auf ihrer Homepage geschrieben: “Im Sommer des Jahres 2013 griff der Gemeinderat Werner Kauper in aller Öffentlichkeit den damaligen Bürgermeister Hans Dötsch massiv an. Kauper behauptete, der Bürgermeister kümmere sich nicht genug um den Radwegausbau Unterwaiz-Altenplos. Jetzt, sechs Jahre später, ist der Radweg immer noch nicht gebaut und erst für 2020 in Aussicht gestellt. Für uns stellt sich die Frage, warum in mehr als fünf Jahren nichts passiert ist. Wo bleibt die Reaktion von Herrn Kauper?”
Anlass für Werner Kauper (CSU) für eine Erwiderung im Gemeinderat: Es habe sich viel getan seit dem Amtsantritt von Simone Kirschner, sagte Kauper. Dreimal war der bayerische Innenstaatssekretär Gerhard Eck auf Initiative von Gudrun Brendel-Fischer vor Ort in Unterwaiz. Mittlerweile gäbe es eine verbindliche Zusage des staatlichen Bauamts. In seiner Antwort verwies Hans Dötsch (SPD) auf die wohl noch fehlende Unterschrift eines Grundeigentümers, die den Bau weiter verzögern könnte. Die beiden Gemeinderäte hätten wohl gerne noch länger diskutiert, doch ließ die Bürgermeisterin keine neuen Wortmeldungen zu.
Weiterlesen

Frauen für die Kommunalpolitik dringend gesucht

Bündnis90/Die Grünen in Heinersreuth

von links: Volkmar Klatt, Joachim Weise, Berndt Meyer, Susanne Bauer, Patrick Standl, Andreas von Heßberg, Ludwig Hartmann, Roman Maier

Grüne gründen den Ortsverein Heinersreuth/Altenplos nur mit Männern

Bei den Bündnis90/Die Grünen herrscht die eiserne Regel, Frauen vorrangig an der Politik zu beteiligen. Deshalb sind die Listenpätze oder Positionen im Vorstand mit ungeraden Zahlen an weibliche Mitglieder zu vergeben. Zur Gründung am 19.7.2019 in Heinersreuth bedurfte es deshalb einer Sonderregelung. Kreisvorsitzende Susanne Bauer leitete den Wahlausschuss. Vor der eigentlichen Vorstandswahl mussten alle anwesenden weiblichen Mitglieder der Kreisgruppe Bayreuth per Handzeichen ihre Zustimmung erteilen, dass im Ortsverein Heinersreuth/Altenplos nur Männer die Vorstandsposten bekleiden dürfen. Die Frauen zeigten sich verständnisvoll und stimmten der Prozedur zu. Patrick Standl aus Heinersreuth stellte sich zur Wahl des ersten Vorsitzenden. Der 23-jährige, auch in der Grünen-Jugend aktiv, wurde einstimmig gewählt. Die Stellvertretung übernimmt Horst Möller, welcher urlaubsbedingt abwesend war und seine Zustimmung schriftlich gab. Berndt Meyer als Altenplos komplettiert als Schriftführer das Führungstrio. Die drei Vorstände sollen aber die Vereinsarbeit nicht alleine bewältigen. Eine Arbeitsgruppe “unabhängiger” mit Volkmar Klatt, Roman Maier und Joachim Weise wird sich regelmäßig an den Aktionen beteiligen. “Unabhängige” dürfen auch Listenplätze bei der Kommunalwahl einnehmen.
Weiterlesen