Asphaltieren oder nicht

Heinersreuth - Radwegasphaltierung

Gemeinde Heinersreuth – Radweg zwischen Cottenbacher und Dr. Hans Friedel Straße

Der innerörtliche Radweg in Heinersreuth zwischen der Dr.-Hans-Friedel-Straße und dem Seniorenheim soll eine Asphaltschicht erhalten. Dies hat der Gemeinderat am 28.7.2020 mit 15:2 Stimmen entschieden. Zuvor hatte schon der Bau- und Umweltausschusses das Für und Wider abgewogen. Mehrfach kam die Sorge um die “Flächenversiegelung” in die Diskussion. Natürlich spielten auch die Kosten eine Rolle. Letztlich stach das Argument der Bequemlichkeit für die Bewohner des Seniorenheims und einige Anwohner. Diese hatten sich nach Aussage der Bürgermeisterin darüber beklagt, dass der Weg nach starken Regenfällen Pfützen aufweise und daher nicht begehbar sei.
Weiterlesen

Viele Experten für ein Problem

Heinersreuth - Starkregenanalyse Professor Heiko Sieker

Professor Heiko Sieker stellt die Ergebnisse der Starkregenanalyse vor

Vorstellung der Starkregenanalyse in der Gemeinde Heinersreuth

Bei der Starkregenanalyse in den Kommunen müssen viele Fachleute zusammenarbeiten. Dieses Fazit ergab sich aus dem Informationsabend der Gemeinde Heinersreuth am 29.7.2020 in der Mehrzweckhalle Altenplos. Bürgermeisterin Simone Kirschner hatte Professor Heiko Sieker aus Potsdam und Thomas Müller aus Bamberg eingeladen. Der Fachmann zum Schutz der heimischen Böden kam als Vertreter des Amts für Ländliche Entwicklung (ALE) nach Heinersreuth. Ein Mitarbeiter des Wasserwirtschaftsamts war angekündigt, konnte aber an dem Abend nicht teilnehmen. Mit Diplomingenieur Manfred Gebhardt aus Unterkonnersreuth saß ein Vertreter der Fachplaner im Publikum. Auch die Feuerwehrkommandanten und die Gemeinderätinnen und Gemeinderäte hatte die Bürgermeisterin eingeladen.
Weiterlesen

Kann man einen Krieg gewinnen?

Kirchliche Nachrichten in Heinersreuth - Konfirmation 1945

Diskussion um “verlorenen Weltkrieg”

Woher kommt wohl diese Frage, nachdem in Europa seit 75 Jahren Frieden herrscht? “Schuld” daran ist ein kleiner Satz im kirchlichen Teil des Mitteilungsblatts der Gemeinde Heinersreuth vom Juli 2020. Ein Kommentar zur Konfirmation im Jahre 1945 spricht vom “verlorenen Weltkrieg”. Über diese Sprachwahl wird manche(r) unachtsam hinweggehen, war es doch die gängige Ausdrucksweise der Nachkriegsgeneration. Aber sollte nicht ein kirchliches Blatt etwas sorgfältiger mit der Sprachregelung umgehen? Haben die Deutschen den Krieg verloren oder wurden sie vom Naziterror befreit? Kann man einen Krieg überhaupt gewinnen?
Weiterlesen

Stadtradeln in Heinersreuth

Heinersreuth macht mit beim Stadtradeln 2020

Radfahren für einen guten Zweck

Heinersreuth beteiligt sich im Zeitraum vom 29. Juni bis zum 19. Juli an der deutschlandweiten Aktion zum Schutz des Klimas. Gemeinderäte und Bürger treten gemeinsam die Pedale und setzen ein Zeichen für eine bessere Förderung des Radverkehrs in ihrer Kommune. In Teams von mindesten zwei Personen sammeln die Teilnehmer an 21 zusammenhängenden Tagen viele Fahrradkilometer. Die Kampagne soll Bürger*innen für das Radfahren im Alltag sensibilisieren sowie die Themen Fahrradnutzung und Radverkehrsplanung stärker in das Bewusstsein des Gemeinderats bringen. Es gibt Auszeichnungen und hochwertige Preise zu gewinnen, vor allem aber eine lebenswerte Umwelt mit weniger Verkehrsbelastungen, weniger Abgasen und weniger Lärm.
Weiterlesen

Heinersreuth bewegt sich in kleinen Schritten vorwärts

Gewerbeansiedlung in Altenplos

Auf diesem Gelände in Altenplos will sich die Firma Sonnenbatterie ansiedeln


Wer mit offenen Augen durch die Gemeinde läuft oder mit dem Rad unterwegs ist, erkennt immer wieder kleine Veränderungen im Ort. Es lohnt sich auch, die öffentliche Sitzung des Gemeinderats zu besuchen, um durch Bekanntmachungen interessante Entwicklungen zu erfahren. So wurde zum Beispiel der Eingangsbereich des Rathauses behindertengerecht umgebaut und ein Fahrradstellplatz angebracht. Der Spielplatz am Hopfenberg erhielt ein neues Spielgerät und in Altenplos entstehen neue Wohnbauten und ein Gewerbebetrieb.
Weiterlesen

Abschied nehmen von Heidi Schirner

Midnight Express 2019 in Heinersreuth

Heidi Schirner und Midnight Express spielten beim Sommerfest des Obst- und Gartenbauvereins 2019 in Heinersreuth

Sängerin der Band Midnight Express verstarb unerwartet Anfang April

Mit Trauer und Bestürzung nahmen Freunde und Bekannte die Nachricht auf, dass Heidi Schirner Anfang April 2020 plötzlich und unerwartet im Alter von 59 Jahren verstorben ist. Heidi war vielen Heinersreuthern als Sängerin und Keyborderin der Gruppe Midnight Express bekannt. In den Jahren 2018 und 2019 trat sie jeweils mit ihren Bandkollegen Jürgen und Lemmy beim Sommerfest des Obst- und Gartenbauvereins auf. Kein Platz blieb auf den Bänken am Vereinsheim leer, wenn die Gruppe im August ihr Konzert gab.
Weiterlesen

Mit Corona in Heinersreuth umgehen

Corona in Heinersreuth -

Der Regenbogen sorgt für Zuversicht

Auch im Rotmaintal ist Corona allgegenwärtig. Schulen und Kindergärten sind zu, die Spielplätze geschlossen und seit 21. März gilt das Kontaktverbot der bayerischen Staatsregierung. Wenigsten hat der Sonnenschein der letzten Tage die Familien vor die Tür gebracht. Unsere herrliche Landschaft mit dem Rotmaintal und den Wäldern ringsum lädt zum Wandern und Joggen geradezu ein. Eine besonders schöne Aktion ist den Kindergartenkindern gelungen. Auf Straßen (siehe Foto), an Fenstern oder an Haustüren malten sie jeweils einen bunten Regenbogen und eine gelbe Sonne mit der Aufschrift “alles wird gut” oder “bleibt zu Hause”. Dieser Optimismus steckt an. Dazu tragen auch Anne Müller und Petra Füßmann aus Altenplos bei. Sie spielen regelmäßig auf der Terrasse eine Abendserenade.
Weiterlesen

Die Wahlhelfer leisten Schwerstarbeit

Wahlhelfer bei der Kommunalwahl 2020 in Bayern

Vier Gruppen von Stimmzettel sind auszuwerten

So läuft die Auszählung der Kommunalwahl in Heinersreuth ab

Die Schlacht ist geschlagen. Eine halbe Stunde nach Mitternacht sitzt das Team der Briefwahlgruppe 12 im Auszählraum der Grundschule und gönnt sich einen Schluck Aktien Hell oder ein Mineralwasser. Denn bereits ab drei Uhr nachmittags galt es für die neunköpfige Gruppe, Schwerstarbeit für die Kommunalwahl zu verrichten.
Ein Stapel von knapp 440 Briefen türmt sich auf den Tischen auf. Zählen und immer wieder zählen, heißt die Devise, denn der Sollwert muss stimmen. Los geht die Arbeit mit dem Aufschneiden der roten Umschläge. Die Wahlscheine und die geschlossenen Umschlägen mit den Stimmzetteln werden entnommen. Doch da treten schon die ersten Probleme auf. Zum einen stecken die Stimmzettel nicht im weißen Umschlag, das andere Mal fehlt die Unterschrift auf dem Wahlschein. Letztlich muss der Wahlleiter insgesamt 15 Briefe aussortieren und als ungültig erklären. “Schade eigentlich, denn der Wähler hat sich mit dem Ausfüllen der Stimmzettel viel Mühe gegeben und leider beim Verpacken einen Fehler gemacht”, zeigt sich Eva einfühlsam. Nach dem Sortieren wird wieder gezählt und mit dem Sollwert verglichen. Um 17 Uhr kommen noch einige Nachzügler. Auch diese werden bearbeitet und registriert. Kurz vor 18 Uhr steigt langsam die Spannung. Rainer, Susanne und Claudia essen im Foyer noch schnell eine belegte Semmel und Manfred holt sich eine Tasse Kaffee. Dann kann die Auszählung beginnnen.
Weiterlesen

Wohl der falsche Zeitpunkt für dieses Anliegen

Gemeinderatssitzung Heinersreuth Februar 2020

ganz rechts Christian Bock, links daneben Werner Kauper

CSU-Fraktion stellte im Gemeinderat Antrag auf Öffentlichkeit im Bauausschuss

Werner Kauper und Isabelle Fischer-Schmidt brachten am 18.2.20 einen Antrag in den Gemeinderat ein, der eine kontroverse Diskussion auslöste. Unter der Überschrift “Mehr Transparenz in unserer Gemeinderatsarbeit” sollte das Gremium dafür stimmen, die Sitzungen des Bauausschusses wieder öffentlich abzuhalten. Zur Erinnerung: Im Dezember 2016 hatte Christian Bock für die Freien Wähler einen Antrag eingereicht, Presse und Bürger nicht mehr an den Ausschusssitzungen teilhaben zu lassen. Mit Unterstützung der SPD-Fraktion und Stefan Eigl von der CSU wurde dieser Antrag vor gut drei Jahren befürwortet.
Weiterlesen

Webseiten der Parteien in Heinersreuth

Webseiten der Parteien in Heinersreuth

Webseiten im neuen Gewand

Die Kommunalwahl sorgt für Belebung

9.2.2020 – “Alles neu macht der Mai”, sagt der Volksmund. Aber in diesem speziellen Fall ist ein anderes Datum für den kreativen Schub verantwortlich. Am 15. März 2020 werden die Bürger zur Wahlurne gebeten. Deshalb haben alle Parteien im Gemeindegebiet ihre Webseiten aufpoliert bzw. erstmals eine neue Internetseite geschaffen. Eine Chance für alle Bewerber-/innen um die Listenplätze bei der Kommunalwahl, den Bürger mit einem guten Informationsangebot zu überzeugen.
Weiterlesen