Klimawandel vor der eigenen Haustüre

Vortrag BN in Altenplos

Klimaforscher Dr. Johannes Luers beim Vortrag im Gasthof Moreth

Bund Naturschutz lud Klimaforscher Johannes Lüers nach Altenplos ein

Klimaforscher lieben lange Messperioden. Zehn Jahre sind für eine wissenschaftliche Auswertung sehr kurz. Innerhalb von dreißig Jahren lassen sich Trends weit besser ableiten. Weltweit zeichnen 50-Tausend Messstationen Klimadaten seit 1960 unter genormten Bedingungen auf. Gerade den letzten Punkt hält Dr. Luers für wesentlich. Ansonsten wären die Zeitreihen nicht vergleichbar. Die Uni Bayreuth unterhält einen Lehrstuhl für Mikrometreologie. Vier Messsstationen liefern für Oberfranken täglich statistische Daten. Die wichtigste Station steht auf einer Wiese im Ökologisch-Botanischen Garten, weitere Messeinrichtungen befinden sich auf dem Waldstein und in Voitsumra bei Weißenstadt.
Weiterlesen

Erstmals Live-Übertragung aus dem Stadtrat Bayreuth

Erste Liveübertragung aus dem Bayreuther Stadtrat

Das Bild zeigt OB Merk-Erbe, den Wahlausschuss und rechts Ulrich Pfeifer

Eine kleine medientechnische Sensation kommt aus dem Bayreuther Stadtrat. Erstmals am 27. September 2017 überträgt die Firma TMT eine Stadtratsdebatte per Live-Stream im Internet. Zu Beginn um 15 Uhr stand die Bestellung von Stadtdirektor Ulrich Pfeifer zum berufsmäßigen Stadtrat auf der Tagesordnung. Wie üblich werden Anträge gestellt, Diskussionsbeiträge abgeliefert und Abstimmungen durchgeführt. Viele Bayreuther kennen die Stadtratsmitglieder nur aus der Zeitung oder von Wahlveranstaltungen. Jetzt kann jeder Bürger zu Hause am Computer die Argumente, Mimik und Gestik sowie die stimmlichen Fähigkeiten der Redner für sich beurteilen. Weiterlesen

Anette Kramme haut sich richtig rein

Anette Kramme lächelt vom Plakat

Anette Kramme lächelt vom Plakat in der Geschwister-Scholl-Straße

SPD-Frau ist voll im Wahlkampf-Modus

Vor acht Wochen hat Anette Kramme in den Wahlkampfmodus geschaltet. Seitdem sieht man die Bundestagsabgeordnete aus Heinersreuth regelmäßig auf Kerwas, Dorffesten und Parteiveranstaltungen in ihrem Wahlkreis. Dabei ist das gar nicht ihr Ding. Die sensible und eher zurückhaltende Frau würde in ihrer Freizeit lieber mit ihrem Hund durch die Mainauen laufen oder auf dem Motorrad eine Runde drehen. Aber vor dieser Bundestagswahl gibt sie alles. Sie spricht vor Ort, postet regelmäßig auf Facebook und zeigt sich am Wahlkampfstand in der Innenstadt. Weiterlesen

Was ein gelungenes Dorffest ausmacht

Gartemfest unter alten Eichen

Sommerfest der Gartenfreunde unter den alten Eichen

Wettstreit um die Besucher

Alle Vereine versuchen, ihre Termine in die Sommermonate Juni bis August zu legen, um für ihre wichtigsten Veranstaltungen im Jahr das schöne Wetter zu nutzen. Dorffeste bedeuten eine gute Einnahmequelle für die rührigen Vereine. Wie die Bayreuther Tageszeitung berichtet, klappt dieses Vorhaben nicht immer. Der immense Arbeitseinsatz der Mitglieder steht nicht im Verhältnis zum eher schwachen Besuch. Die nachfolgenden Zeilen sollen ein paar Details herausarbeiten, die ein gelungenes Dorffest ausmachen. Offensichtlich genügt es nicht mehr, nur ein paar Bierzeltgarnituren auf den Asphalt zu stellen und Musik vom Kassettenrekorder zu spielen.
Weiterlesen

Quintett aus Turkmenistan begeistert in Heinersreuth

Quintett aus Turkmenistan mit dem Leiter Ovezov Yusub

Das Quintett aus Turkmenistan mit dem Leiter Ovezov Yusub (Mitte)

Young Artists aus Bayreuth wird zum Markenzeichen

450 Teilnehmende aus dreißig Nationen. Achtzig Konzerte, Events und Open Airs. Vierzehn Workshops in der Akademie und dreizehn Artists in Residence. Vier Wochen lang präsentieren sich internationale junge Künstler mit einem vollen Programmkalender in Bayreuth und Umgebung. Das Festival junger Künstler Bayreuth wird organisiert vom Nachwuchs aus aller Welt, gespielt vom Nachwuchs aus aller Welt, gesehen und geliebt von einem internationalen Publikum. Die Jugend aus aller Welt will durch gemeinsames Musizieren eine friedensstiftende Atmosphäre schaffen. Regelmäßig kommen die Künstler auch nach Heinersreuth.
Weiterlesen

Altenplos gewinnt erstes Derby seit sieben Jahren

SCA gewinnt Fußballderby deutlich

SCA gewinnt Fußballderby gegen den SV Heinersreuth deutlich

Die Blauen und die Roten duellierten sich auf dem Waldsportplatz in Altenplos

Sehr viele Ortsderbys gab es in den letzten fünfzig Jahren nicht im Gemeindegebiet von Heinersreuth. Altenplos spielte dank einiger Sponsoren mindestens ein bis zwei Klassen höher als die Rivalen aus Heinersreuth. Der Höhepunkt für den SC Altenplos war Ende der sechziger Jahre der Aufstieg in die Landesliga, damals die zweithöchste Amateurklasse in Bayern. Noch zehn Jahre früher schaffte es der SV Heinersreuth einmal in die Bezirksliga, um kurz darauf wieder abzusteigen. Während Heinersreuth auf relativ gleichen Niveau blieb, konnte der SC Altenplos den hohen Standard nicht halten. In der Saison 2017/18 kreuzen die beiden Nachbarn nun erstmals seit sieben Jahren in der Kreisklasse Bayreuth wieder die Klingen.
Weiterlesen

Abschied nehmen von Gudrun Gärtner

Gudrun Gärtner

Gudrun Gärtner stellte im Jahr 2016 die aufgefrischte Infotafel am Ökopfad vor

Ein großartiger Mensch hat uns verlassen

Die Arbeitsgemeinschaft Natur- und Vogelschutz Heinersreuth/Altenplos trauert um Gudrun Gärtner. Nach kurzer, schwerer Krankheit hat sie uns am 30. Juni verlassen. Gudrun war Herz und Motor der Ortsgruppe seit ihrem Eintritt Anfang der neunziger Jahre. Acht Jahre lang engagierte sie sich als erste Vorsitzende des Bund Naturschutz in Heinersreuth.
Weiterlesen

Exkursion zur Silphie in Heinersreuth

Exkursionsleiter Reinhard Wesinger stellt die Becherpflanze vor

Reinhard Wesinger (ganz links) steht mit den Exkursionsteilnehmern vor einem Feld mit Becherpflanzen

Anbau der Becherpflanze als Pilotprojekt in Oberfranken

Silphium perfoliatum heißt die Becherpflanze mit ihrem botanischen Fachausdruck. Da sich diesen Namen nur wenige merken können, bezeichnen die Insider das Projekt Becherpflanze nur noch mit “Silphie”. Das Geoteam Bayreuth und die Regierung von Oberfranken hatten zusammen mit der Gemeinde Heinersreuth die Exkursion zu den Anbaugebieten der Becherpflanze organisiert. Sportlich mit dem Rad starteten die elf Teilnehmer vom Rathaus aus zur ersten Station zwischen Tannenbach und Hahnenhof. Auf dem Feld des Landwirts Tröger entsteht gerade eine frische Kultur der Becherpflanze. Die Aussaat erfolgte Anfang Mai 2017. Exkursionsleiter Reinhard Wesinger vom Geoteam zeigte sich gut auf das Thema vorbereitet. Landwirte in der Gemeinde Heinersreuth stellen insgesamt sechs Felder mit zehn Hektar für die Becherpflanze zur Verfügung. Die Projektfinanzierung für Oberfranken schließt insgesamt hundert Hektar ein. Begonnen wird im Jahr 2017 mit knapp sechzig Hektar, im Jahr darauf kommen die restlichen Flächen an die Reihe.
Weiterlesen

Ein Dorfladen für Altenplos

Unternehmensberater Volker Hahn in Altenplos

Unternehmensberater Volker Hahn in Altenplos

Bürgermeisterin Simone Kirschner zeigte sich bei der Bürgerversammlung am 31. Mai im Gasthof Moreth zuversichtlich, dass die Vision von einem Dorfladen in Altenplos umsetzbar wäre. Um die Idee mit Leben zu erfüllen, hatte sie den Unternehmensberater Volker Hahn aus Seßlach zu einem Vortrag eingeladen. In gut 90 Minuten warb der Experte für die Vision eines Dorfladens. Wohl auch im Eigeninteresse, denn Hahn bietet Beratungsleistungen zur Erstellung eines Machbarkeitskonzeptes an und kennt Wege, wie man als Projektträger an Fördermittel herankommt.
Weiterlesen

Argumente für und wider das Gesundheitszentrum

Werbetafel für das Gesundheitszentrum Heinersreuth

Werbetafel für das Gesundheitszentrum Heinersreuth

Bisher steht nur eine Werbetafel am Grundstück in Heinersreuth

Bisher ziert nur eine Werbetafel das Grundstück am Fehringerplatz in Heinersreuth. Entstehen soll dort nach den Vorstellungen des Bauherrn Horst Wölfel ein Zentrum mit Ärzten und einer Apotheke, dazu eine Physio-/Ergotherapiepraxis, sowie weitere Heilberufe und medizinische Dienstleister. Gefragt wurden die Heinersreuther Bürger nicht, was sie von einem derartigen Angebot halten. Der Gemeinderat gab jedenfalls grünes Licht und genehmigte die Planung. Was spricht für und was gegen das Gesundheitszentrum?
Weiterlesen