Kategorie-Archiv: Straße

Gemeinderäte meckern über Ergebnisse der Verkehrsbefragung

Jan Ballmann stellen das Verkehrsprojekt im Gemeinderat vor

Jasmin Rinderhagen und Jan Ballmann stellen das Verkehrsprojekt im Gemeinderat vor

Vorstellung der Bürgerbefragung zur Bundestraße B85

Jasmin Rinderhagen und Jan Ballmann, Studierende am Lehrstuhl für Kulturgeographie der Universität Bayreuth, stellten im Rahmen der Gemeinderatssitzung am 15. Mai die Ergebnisse der Bürgerbefragung und ihre eigenen Recherchen zur Verkehrssituation in Heinersreuth vor. Die Projektleitung lag bei Professor Matthew G. Hannah, welcher der Vorstellung im Gemeinderat leider nicht beiwohnen konnte. Dennoch war der Sitzungssaal bis auf den letzten Platz gefüllt. Es hatten sich etwa zwanzig Bürger eingefunden, die von einer möglichen Umgehungsstraße direkt betroffen wären. Enttäuschung machte sich breit, da den Zuhörern nach der Projektvorstellung keine Fragen erlaubt waren. Dafür lieferten einige Gemeinderäte Wortbeiträge, welche zum Teil nur Kopfschütteln auslösten.
Weiterlesen

Vorsichtshalber mal abbremsen

Noch ist die Säule nicht in Betrieb

Noch ist die blaue Säule nicht in Betrieb

Seit Anfang März steht die Mautsäule in Heinersreuth auf Höhe Hahnenhof

So richtig trauen die Autofahrer dem Frieden noch nicht. Vorsichtshalber reduzieren sie vor der blauen Säule die Geschwindigkeit, denn in dem Türmchen könnte ja eine Radarfalle stecken. In der Gemeinderatssitzung vom März klärte die Bürgermeisterin Simone Kirschner den Sachverhalt auf: “Ab Juli wird die Lkw-Maut auch auf Bundesstraßen ausgeweitet. Die Straßengebühr gilt dann für Fahrzeuge über 7,5 Tonnen auch auf der B85.” Die Firma Toll Collect hat deshalb eine Kontrollstelle kurz vor Heinersreuth errichten lassen. In Betrieb gehen wird sie aber erst Anfang Juli. Und laut Firmenvideo werden keine Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt.
Weiterlesen

Warum wir Esel sind

Gedanken zur B85

Kritik an der Berichterstattung im Mitteilungsblatt über die B85

Peter Fürstenau aus Sorg kommentiert die Berichterstattung im gemeindlichen Mitteilungsblatt zur Bundesstraße B85 kritisch. Seiner Meinung nach sind die Veröffentlichungen im Februar 2018 (Seite 6) und März 2018 (Seite 5) einseitig zugunsten der Befürworter einer möglichen Umgehungsstraße dargestellt. Der folgende Beitrag gibt seine Gedanken ungekürzt weiter. Einer Bitte um Veröffentlichung im Mitteilungsblatt April 2018 kam Bürgermeisterin Simone Kirschner nicht nach.
Weiterlesen

Mit 82 Dezibel über die Bundesstraße

Lärmmessung an der B85

Lärmmessung an der B85

Bericht von einer Lärmmessung an der Bundesstraße in Heinersreuth

Eine Messung des Lärmpegels hat nachgewiesen, mit welcher Lautstärke die einzelnen Fahrzeuge auf der Bundesstraße B85 in Heinersreuth unterwegs sind. Ein Schallpegelmessgerät der Firma Umweltmesstechnik Bayreuth stand eine halbe Stunde lang an Bushaltestelle unterhalb der Kirche. Als Ergänzung zur Schallaufaufzeichnung hielt eine Videokamera den Verkehrsfluss im Bild fest. Das Ergebnis lässt sich auf einen kurzen Nenner bringen: die vorbeifahrenden Lastkraftwagen erzeugten einen Schallpegel zwischen 77 und 82 Dezibel. Die Personenkraftwagen gaben je nach Fahrgeschwindigkeit einen Schallpegel zwischen 58 und 66 Dezibel ab. Als Differenz ergibt sich im Mittel ein Unterschied von 15 bis 20 Dezibel.
Weiterlesen

Laut Gutachten sind bestimmte Keller einsturzgefährdet

Lastbegrenzung auf 7,5 to

Lastenbegrenzung auf 7,5 Tonnen für die Einfahrt Kulmbacher Str. 7

Tonnagebegrenzung für die Zufahrt zur Kulmbacher Straße 7

Das neue Schild mit der Lastenbegrenzung auf 7,5 Tonnen bei der Einfahrt zur Kulmbacher Straße 7 in Heinersreuth fällt erst auf den zweiten Blick ins Auge. Durch die Berichterstattung im Nordbayerischen Kurier weiß der Bürger auch den Grund für die Tonnagebegrenzung: es liegt ein Gutachten des Landesamts für Denkmalschutz vor, welches besagt, dass die darunterliegenden Keller bei der Zufahrt einbruchsgefährdet sind.
Weiterlesen

Die Straßenausbaubeitragssatzung lässt keinen im Saal unberührt

Ortsdurchfahrt Cottenbach

Das Verursacherprinzip ist bei Anwendung der SABS unerheblich, siehe Beispiel Cottenbach

Besorgte Gemeinderäte und verunsicherte Bürger

Das Thema des Abends im Kastaniengarten lässt keinen der Besucher unberührt zurück. Der zukünftige Umgang mit der Straßenausbaubeitragssatzung (SABS) setzt die Gemeinderäte unter Druck und beunruhigt die Bürger. Diese wissen nicht, mit welcher Kostensumme sie für zukünftige Straßenbaumaßnahmen belastet werden könnten. Die Gemeinderäte sollen bis Ende des Jahres eine Entscheidung über die Einführung der SABS treffen. Bürgermeisterin Simone Kirschner möchte auch die Bevölkerung mit einbeziehen. Deshalb hatte sie am 5.10.2016 zur fachlichen Unterstützung Stefan Frühbeißer als Referenten für einen öffentlichen Vortrag in den Saal des Kastaniengartens eingeladen.
Weiterlesen

Meinungen gehen bei der B85 weit auseinander

LKW-Durchfahrverbot

Einig beim LKW-Verbot

Appell auf Einigkeit bei LKW-Durchfahrverbot

Die Bürgerversammlung am 4. Juli in Heinersreuth brachte deutlich zu Tage, welche unterschiedlichen Ansichten im Umgang mit dem Straßenverkehr auf der Bundesstraße B85 in den Köpfen herrschen. Bürgermeisterin Simone Kirschner wünscht sich einen produktiven und sachlichen Austausch der streitenden Interessengruppen. Alle Bürger sollten an einem Strang ziehen, wenn man das Ziel einer Verkehrsberuhigung erreichen will. In den Augen der Bürgerinitiative gegen eine Westumgehung hat die Bürgermeisterin und der ihr folgende Gemeinderat einen strategischen Fehler begangen.
Weiterlesen

Straße nach Unterkonnersreuth wird saniert

GV-Straße nach Unterkonnersreuth

Die Straße nach Unterkonnersreuth ist eine Schlaglochpiste

Die Gemeindeverbindungsstraße von Unterwaiz nach Unterkonnersreuth wird nächstes Jahr saniert.  Diesen Beschluss fasste der Gemeinderat in seiner Sitzung vom 22.09.2015. Vorgesehen war die Maßnahme bereits im Jahr 2013, wurde dann auf 2014 verschoben und nicht durchgeführt. 2015 hatte die Deckensanierung der B85 vorrang. Die Planer befürchteten, dass der Verkehr auf der Ausweichstrecke über Unterkonnersreuth und Cottenbach die neue Fahrbahn gleich wieder kaputt machen könnte. Das Foto gibt einen Eindruck vom schlimmen Zustand der Asphaltschicht.

 

B85 war Hauptthema im Bauausschuss

BauausschussDie aktuelle Nachricht gleich vorab: Das geplante Mehrgenerationenhaus zwischen B85 und Kirchweg kommt in dieser Form nun nicht. Wie der Bauträger Architekt Speckner aus Bayreuth dem 1. Bürgermeister Hans Dötsch am 14.10.13 mitteilte, sollen stattdessen zwei Doppelhäuser und ein Einfamilienhaus gebaut werden. Per Rundruf wurden die Anlieger des Kirchwegs sofort informiert.

Antrag der SPD auf Abstufung der B85 und Verkehrslenkung über die A70

Der Antrag wurde im Bauausschuss lange diskutiert. Anwesend war auch 5 Personen aus dem Gemeindegebiet als Zuhörer mit zeitweiligem Rederecht. Hans Dötsch will den Verkehr auf die Autobahn A70 bringen. Diese wird zur Zeit ausgebaut und attraktiver gemacht. Durch entsprechende Verkehrslenkung soll der Abzweig über die B85 dagegen unattraktiv gemacht werden. Eine Abstufung als Staatsstraße hätte weitere Möglichkeiten: LKW-Nachtverbot und weitere Geschwindigkeitsbegrenzungen. Weiterlesen