Schlagwort-Archiv: Tannenbach

Bau- und Umweltausschuss verdient Namen nicht

Biogasanlage Tannenbach

Biogasanlage Hahn in Tannenbach

Erweiterung der Biogasanlage Hahn in Tannenbach

Die Mitglieder des Bau- und Umweltausschusses hatten am 8.3.2016 einige Bauvorhaben zu beurteilen. Eines davon betrifft mit seinen Umweltauswirkungen die Wohngegend Schöne Aussicht und Bleyer aus westlicher Seite. Der Landwirt Hahn aus Tannenbach stellte den Antrag, die Stromerzeugung in seiner Biogasanlage von drei auf fünf Motoren zu erweitern. Die Leistung wird damit von 520 kw auf 848 kw erhöht. Zudem plant der Betreiber eine Verlängerung der Wirtschaftshalle um 12 Meter. Der Besucher der Ausschusssitzung hatte erwartet, dass deren Mitglieder einige Fragen zu dem Bauvorhaben stellen würden, z.B.
Weiterlesen

Lebhafte Gemeinderatssitzung

Gemeinderat Heinersreuth

Sitzverteilung nach Farben

Für Besucher einer Gemeinderatssitzung ist es nicht einfach, den Entscheidungen zu folgen. Zum einen werden die meisten Punkte in den Ausschüssen vorbesprochen, zum anderen bekommen die Gemeinderatsmitglieder eine schriftliche Entscheidungsvorlage geliefert. Um so dankbarer ist der Bürger, wenn über einzelne Punkte dann ausführlicher debattiert wird. Verantwortlich für die teils lebhafte Diskussion in der Sitzung vom 22.11.2013 waren die Freien Wähler mit Hermann Baumgärtel und Christian Bock und die Vertreter der CSU mit einer sehr aktiven Simone Kirschner – auch andere CSU-ler meldeten sich zu Wort. Von den 13 Tagespunkten waren zwei Themen dann auch nicht so schnell abzuhaken:

Ein neuer Bagger

Für 106.000 EUR soll ein neuer Bagger für den Bauhof angeschafft werden, da die Gemeinde den Eigenanteil an Bauleistungen verbessern will. Qualifiziertes Personal sei vorhanden, war die Meinung der Verwaltung. Es muss keine neue Planstelle geschaffen werden. Weiterlesen

Dorferneuerung Tannenbach ist dem Gemeinderat 150 T-EUR wert

Gemeinderat Heinersreuth

Sitzung vom 20.9.13

Die Freien Wähler hatten sich vor der Abstimmung noch etwas geziert. Die Gemeinderäte Bock und Baumgärtel wollten von den Anwohnern eine Selbstverpflichtung zur Eigenbeteiligung erhalten, bevor die Gemeinde “ja” sagt. Schließlich ist das eine oder andere Anwesen in Tannenbach nicht im besten Zustand. Der 1. Bürgermeister und Frau Linhardt wollten aber die Zusage der Gemeinde voranstellen, wie es der Bauausschuss empfohlen hatte.
Im Vorfeld der Gemeinderatssitzung fand eine Begehung in Tannenbach mit dem Leiter des Amtes für ländliche Entwicklung, Herrn Winkler, statt. Dieser signalisierte die Zustimmung seiner Behörde. Somit hat die Gemeinde 75.000 EUR Eigenanteil zu tragen. Der 1. Bürgermeister packte in den Beschlussantrag sogleich einen Planungsauftrag für das Architekturbüro Sack, “da zur Zeit kein anderes Büro Zeit hat”. Dem Beschlussantrag wurde einstimmig zugestimmt. Im übrigen: niemand der Gemeinderäte fragte nach, über welches Budget die Kosten von 75 T-EUR gedeckt seien. Weiterlesen