Ein Fest für Kaffee Trinker

Bayreuther Weltladenkaffee

Der Laden liegt etwas versteckt in der Ludwigstraße 5

Der Weltladen in Bayreuth bietet röstfrischen Bio-Kaffee

Von außen sieht man dem Weltladen in Bayreuth nicht gleich an, dass hier ein köstlicher Kaffee zu finden ist. Dafür wissen die Stammkunden die Qualität um so besser zu schätzen. Für den großen Bedarf bieten die freundlichen Leute im Laden zwei Kilo- oder vier Kilo-Eimer an. “Diese relativ große Menge erhält man nur auf Vorbestellung”, sagt die Verkäuferin. Kleine Mengen von 250 bis 500 Gramm werden gewogen und in Recycling-Papiertüten verpackt. Wer Abfall sparen will, bringt seine Tüte das nächste Mal wieder mit und erhält eine neue Füllung. Ob ganze Bohnen oder lieber gemahlen, der Weltladen macht alles möglich. Ein Tässchen Kaffee, Capuccino oder Expresso kann sich der Kunde auch gleich im Laden gönnen. Oft findet man am Stehtisch im Innenbereich oder bei schönem Wetter draußen auf der Bank nette Gesprächspartner.

Der Weltladenkaffee ist fair gehandelt und aus ökologischem Anbau

Der Flyer im Weltladen gibt Auskunft über die Herkunft des Kaffees und das Röstverfahren. Demnach reifen die Bohnen im mexikanischen Hochland auf fruchtbaren Vulkanböden und bei mildem Klima heran. Kontrolliert wird der ökologische Anbau von deutschen Biolabel “Naturland e.V”. Die indianischen Kleinbauern besitzen in der Regel keine eigenen Äcker, sondern nutzen den Boden als Gemeindeland. Die Erzeuger erhalten im Verhältnis zum Weltmarkt einen guten Preis. Ein Teil der Einnahmen der Genossenschaften fließt in Bildungs- und Gesundheitsprojekte vor Ort.

Frisch geröstet in Franken

Zum guten Kaffee gehört ein hochwertiges Röstverfahren. Die Firma Espressone aus Cadolzburg bei Fürth praktiziert das traditionelle Langzeitröstverfahren. Bei einer Temperatur zwischen 180 und 200 Grad Celsius werden die Bohnen 18 Minuten lang geröstet. Diese Veredelungszeit ist deutlich länger als beim industriellen Schnellröstverfahren. Deshalb gilt der “Organico” als besonders magenfreundlich. Die Röster in Cadolzburg lassen sich auch gerne über die Schulter schauen. Die zweistündigen Kaffeeseminare für 25 Euro sind sehr gefragt und aktuell auf drei Monate ausgebucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.