Bronze-Medaille für den OGV Heinersreuth

Kinder- und Jugendwettbewerb Streuobswiesenvielfalt

Platz drei für die Heinersreuther Gartenfreunde im Landkreis Bayreuth

Siegerehrung beim Kinder- und Jugendwettbewerb “Beiß rein – Streuobstvielfalt” in der Turnhalle Laineck

Insgeheim hatten sich die Heinersreuther Gartenfreunde wohl etwas mehr erhofft als den dritten Platz im Landkreiswettbewerb. Schließlich hatte der Verein im Jahr 2018 viel Zeit in das Projekt investiert. Zum ersten Baumschnitt im März lud man eine Klasse der Grundschule Heinersreuth ein. Auch Das Ferienprogramm im August war besonders auf den Wettbewerb ausgerichtet. Der Holzkünstler Michael Schütt gestaltete einen Apfel aus Holz und im Anschluss bauten die Kinder am Rand der Streuobstwiese am Bleyer einen Unterschlupf für den Igel. Im September stand die Apfelernte im Kirchgarten an. Die Heinersreuther Hobbygärtner unterstützten die Konfirmanden tatkräftig beim Einsammeln der Äpfel. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen, denn neun Zentner frisches Obst fanden den Weg in die Kelterei nach Neudrossenfeld. Aus allen Aktionen zur Streuobstwiese entstand eine achtseitige Präsentation, die Vorsitzender Jürgen Weigel und Schriftführer Joachim Weise dem Kreisfachberater Oliver Rendl im Landratsamt übergaben.

Starke Konkurrenz aus Bindlach und Ramsenthal

Von 32 Gartenbauvereinen im Landkreis Bayreuth beteiligten sich nur drei Vereine am Streuobstwiesenwettbewerb des Landesverbandes. Gold und Silber ging letztlich an die beiden Vereine mit einer eigenen Kinder- und Jugendgruppe. Den Sieg trugen die “Himbären” aus Bindlach davon, gefolgt von den “Gartenkids” aus Ramsenthal. Jürgen Weigel musste im Nachgang noch eine Falschmeldung im “Kurier” richtig stellen. Im Presseartikel vom 27.2.2019 wurde berichtet, dass Heinersreuth eine Kinder- und Jugendgruppe gegründet hätte. Unter der Rubrik “So stimmt’s” verwies Weigel darauf, dass die Erfolgsphilosophie der Heinersreuther Gartenfreunde seit Jahrzehnten darin besteht, mit der örtlichen Grundschule gut zusammenzuarbeiten. Mit ständig wechselnden Aktivitäten will man den Kindern spielerisch Natur, Garten, Blumen und Pflanzen näher bringen. Die Gründung einer eigenen Jugendgruppe sei daher nicht geplant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.